5 Blätter · New Adult & Erotik

Rezension – Maybe Someday

Maybe Someday

Maybe Someday

 

Autorin: Colleen Hoover
Originaltitel: Maybe Someday
Seitenzahl: 428
Verlag: dtv
Genre: Young Adult
Preis: 12,95€

 

 

Erster Satz

„Eben habe ich ein Mädchen geschlagen, mitten ins Gesicht.“

Inhalt
Sydney steht kurz vor ihrem 22. Geburtstag und eigentlich scheint alles perfekt. Sie hat einen Freund, den sie liebt. Sie lebt mit ihrer besten Freundin in einer WG zusammen und seit geraumer Zeit spielt ein Typ auf dem gegenüber liegenden Balkon Gitarre, dem Sydney nur allzu gern zuhört. Sie hat einen Job in der Uni Bibliothek und ist eigentlich glücklich. Doch, an ihrem Geburtstag ändert sich alles. Aus Vorfreude wird purer Hass, aus einer Vermutung wird Wissen und
Bestätigung. Aus einem lieben Mädchen wird plötzlich ein gebrochenes Mädchen. Sydney wurde hintergangen und alles was sie braucht ist eigentlich eine neue Wohnung. Und alles was Ridge, der Typ auf dem Balkon von gegenüber will, ist eine Muse, eine neue Mitbewohnerin, die ihm beim Schreiben hilft. Alles was beide nicht wollen ist, sich ineinander zu verlieben. Aber Herz und Verstand sind nicht immer eins.

Schreib-Stil
Der Schreibstil ist einfach toll. Er ist so voller Gefühle und Emotionen. Alles was die Figuren erleben und fühlen ist so deutlich zu spüren, als wären es die eigenen Gefühle, die in einem toben.

Charaktere
Sydney: Sydney ist 22 und obdachlos, zumindest für kurze Zeit. Ihr Vater hätte am liebsten, dass sie Jura studiert , doch sie hat ihr Fach gewechselt und studiert nun Musikerziehung, da sie ihre Liebe zur Musik weitergeben möchte. Sie komponiert selber sehr gerne und schreibt Texte, die ihr nur so von der Hand springen. Sie wurde zu tiefst verletzt und hat einen liebevollen Charakter. Gegen alle Gefühle hört sie auf die Vernunft, nur um nicht wie die zu werden, die sie so verletzt haben.

Ridge: Ridge ist 24 und leidet momentan an einer Schreibblockade. Eigentlich soll er für seinen Bruder und seine Band neue Songtexte schreiben, aber diese wollen ihm einfach nicht
einfallen, auch wenn er die Melodie dazu schon hat. Ihm gehört eine Wohnung, in der er mit Warren, seinem besten Freund und Bridgette wohnt. Zimmer Nr. 4 ist leer und sie suchen einen neuen Mitbewohner. Sein Herz gehört Maggie, seiner Freundin, für sie würde er bis ans Ende der Welt gehen.
(etwas ganz Entscheidendes an Ridge lasse ich hier aus, es hat mich wirklich selbst getroffen, als ich es gelesen habe und die Eigenschaft an ihm macht ihn zu etwas ganz Besonderen und ich möchte euch nicht spoilern, deswegen müsst ihr das Buch „leider“ selber lesen ;))

Cover und Titel
Mit Maybe Someday habe ich mir immer gedacht, dass es ganz einfach heißt: Vielleicht eines Tages. Aber hinter den zwei Worten versteckt sich noch so viel mehr als die bloße Bedeutung. Sie werden zu einem Song, der die Gefühle beider Parteien zum Ausdruck bringt, wie viel Verlangen in ihnen steckt und wie sie sich doch zurück halten. Der Titel ist einfach perfekt für dieses wunderschöne Buch gewählt.

Fazit
Das Buch war einfach nur wow. Ich wollte schon ewig ein Buch von Colleen Hoover lesen und als ich letztens in der Buchhandlung stand, konnte ich nicht anders und habe mir Maybe Someday mitgenommen. Und glaubt mir, das war die beste Entscheidung die ich je hätte treffen können. Das Buch hat mich regelrecht verzaubert. Es ist einfach so toll geschrieben und erzählt von so einer schönen und zugleich wirklich traurigen Liebesgeschichte. Die Autorin hat gewissen Handicaps, wenn man diese als solche überhaupt bezeichnen kann, eingebaut, die mir, als ich davon gelesen habe, regelrecht das Herz zerbrochen haben… und dennoch machen sie das Buch einzigartig. Sie machen es zu etwas besonderem. Ich habe sofort vom ersten Satz an mit Sydney mitgelitten und mitgefühlt, ebenso mit Ridge. Die zwei stecken in etwas fest, dass man glaube ich keinem wünschen
möchte. Das Buch ist mit so viel Gefühl geschrieben und es tauchen immer wieder Songtexte von Sydney und Ridge auf, die einem das Herz schneller schlagen lassen. Ich liebe dieses Buch einfach und bin schon auf die anderen Bücher von Colleen Hoover gespannt!

Lieblingszitat

„[…] ihr auf jede erdenkliche Weise gezeigt, wie ich schon dafür sorgen könnte, dass sie nie mehr einen Gedanken an andere Männer zu verschwenden bräuchte.“

– Ridge, S. 260

„Dieses Mädchen hat noch immer keine Ahnung, wie weit ich für sie zu gehen bereit wäre.“

– Ridge, S. 264

Würden wir dort gerne leben?
Das Buch spielt in den USA, Texas, quasi in der Gegenwart. Ich würde schon gern einmal in die USA reisen und bei der Gelegenheit doch gleich Ridge und seine Band besuchen. Ich würde Ridge verdammt gerne einmal sprechen und Gitarre spielen hören und Sydney, Warren und all die anderen gerne kennen lernen.

 

5 Blätter

 

Quelle Zitate – Autorin: Colleen Hoover. Titel: Maybe Someday. Verlag: dtv

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s