4 Blätter · Young Adult

Rezension – Ich und die Walter Boys

Ich und die Walter Boys

Ich und die Walter Boys

 

Autorin: Ali Nowak
Originaltitel: My Life with the Walter Boys
Seitenzahl: 445
Verlag: cbt
Genre: Young Adult
Preis: 9,99€

 

Erster Satz

„Romeo und Julia haben mir nie besonders leid getan.“

Inhalt
Jackie hat ihre Familie bei einem Autounfall verloren. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, schickt ihr Onkel sie jetzt nach Colorado zu der besten Freundin ihrer Mum und deren Familie, den Walters. Doch das war noch nicht alles, neben dem Fakt, dass sie nach Colorado muss, haben die Walters 12 Kinder! Aber es sind nicht nur Kinder, es sind sage und schreibe 12 Jungs! Jackie’s erster Gedanke ist, nichts wie weg! Wie soll sie nur mit 12 Jungs klarkommen, wenn sie bis jetzt nur auf eine Mädchenschule gegangen ist? Ihre erste Begrüßung fällt nicht sehr herzlich aus und sie muss weiterhin Streiche der Jungs einstecken. Und dann ist da auch noch Cole, von dem sie absolut nicht weiß, was sie von ihm halten soll.

Schreib-Stil
Ali Nowaks Schreibstil hat mir wirklich gefallen! Er ist total ungezwungen und kommt sehr authentisch rüber. In dem ganzen Buch gab es keine einzige Stelle, die mich gelangweilt hätte. Sie hat die Gefühle der verschiedenen Leute auch sehr toll zum Ausdruck gebracht und teilweise konnte ich mich richtig in Jackie hineinversetzten und wusste, wie es ihr in dem ein oder anderen Moment gerade ging, dennoch hat an manchen Stellen der Tiefgang ein wenig gefehlt.

Charaktere
Jackie: Jackie ist 16 und in der High Society Welt der Reichen in New York aufgewachsen. Für sie (war) es normal, vier mal im Jahr in den Urlaub zu fliegen, oder eben mal im Winter nach Miami zu gehen um ein wenig Sonne zu tanken. Doch dann verliert sie durch einen Schicksalsschlag ihre Eltern und muss in die Pampa nach Colorado. Dort erst erkennt sie, dass ihr bisheriger Lebensstile nicht alltäglich ist und bekommt dadurch Gewissenbisse.
Ich fand Jackie schon von Anfang an total sympathisch. Die Arme hat ihre Eltern verloren und muss nun aus ihrer gewohnten Umgebung weg ziehen. Man könnte meinen, da sie in der High Society Welt aufgewachsen ist, dass sie ein verwöhntes junges Mädchen ist, doch das täuscht. Ihr ist ihr Reichtum nie bewusst gewesen und sie stellt ihn überhaupt nicht zur Schau, was mir sehr gefallen hat.

Cole: Cole ist 17 und im letzten Jahr der Highschool, ein begabter Autoschrauber und natürlich einer der 12 Walter Jungs. Doch sein Verhalten lässt manchmal zu wünschen übrig. Eine Beziehung kommt für ihn nicht in Frage und ständig hat er eine Neue am Start. Doch als Jackie zu ihnen zieht verändert er sich, zumindest teilweise.
Bei der ersten Begegnung zwischen Jackie und Cole dachte ich, was ist das für ein Arsch, aber im Laufe der Geschichte hat man mehr über ihn und seine Vergangenheit erfahren und er wurde mir richtig sympathisch.

Cover und Titel
Der Titel und das Cover passen einfach perfekt zu dem Buch, mehr gibt es einfach nicht zu sagen :D.

Fazit
Schon alleine mit dem Titel hatte mich das Buch gepackt. „Ich und die Walter Boys“ versprach interessant zu werden und genau das wurde es. Aber es ging nicht nur allein um die Jungs, es ging eigentlich um Jackie, wie sie den Verlust ihrer Familie verarbeiten kann und wie sie neue Freundschaften knüpft. Ein wirklich tolles Buch, das mir sehr, sehr gut gefallen hat. Denn das Thema Liebe bleibt nicht auf der Strecke. Es gab Momente wo ich dachte „Wie jetzt, das kann doch nicht sein?? Aber, das geht doch einfach nicht!! Das hat er jetzt nicht wirklich gemacht?!“ Und naja, es ging leider doch. Das Buch ließ mich immer wieder schmunzeln und ich hatte es an einem Tag durch. Ich hoffe es gibt einen zweiten Band, denn gewisse Dinge in dem Buch sind mehr oder weniger offen geblieben… und ich brauche definitiv einen zweiten Band! ^^ Was mir auch total gut gefallen hat war, dass es auf der Innenseite der Umschlagseiten immer einen kleinen Notizzettel gab, wo alle Walterboys aufgelistet sind, so konnte man immer mal schnell nachschlagen, welcher von den 12 jetzt eigentlich gemeint war 🙂

Lieblingszitat

„[…] die Liebe zu dir sich ganz fies bei mir eingeschlichen hat und ich dir, bevor ich wusste, wie mir geschah, mit Haut und Haaren verfallen war.“

– Cole, S. 423

Würden wir dort gerne leben?
Ich würde die Walter Jungs wahnsinnig gerne mal kennen lernen! Aber bei ihnen wohnen und mit ihnen zu leben wäre mir dann doch zu viel 😀

 

4 Blätter

Quelle Zitate – Autorin: Ali Nowak. Titel: Ich und die Walter Boys Verlag: cbt

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension – Ich und die Walter Boys

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s