4,5 Blätter · Young Adult

Rezension – So geht Liebe

So geht Liebe

So geht Liebe


Autorin:
Katie Cotugno
Originaltitel: How to Love
Seitenzahl: 320
Verlag: Heyne fliegt
Genre: Young Adult
Preis: 10,99€

 

 

Erster Satz

„Ich suche schon eine halbe Ewigkeit nach Sawyer, als ich ihn im Supermarkt auf dem Federal Highway vor der Slush-Maschine stehen sehe.“

Inhalt
Reena ist in Sawyer verliebt, aber niemand weiß es, außer ihre beste Freundin Allie. Sie verbringen ihre Stunden mit Schwärmereien über ihn, analysieren seine neuste Frisur oder sein Outfit. Er ist der Traumtyp Nummer eins und Reena kennt ihn schon ihr Leben lang, denn er ist das Patenkind ihres Vaters. Irgendwann wird mehr aus der Schwärmerei, denn Sawyer empfindet dasselbe wie sie. Doch ihre Beziehung endet damit, dass Reena schwanger und allein zurück bleibt. Sawyer läuft vor seinen Gefühlen davon, verfällt den Medikamenten und lässt Reena letztendlich allein zurück. Sie muss ihre Pläne fürs College über Bord werfen und ihr Leben komplett umkrempeln.
Zwei Jahre später taucht Sawyer wieder auf. Und auch dieses Mal bringt er Reenas Leben durcheinander. Sie ist sich ihrer Gefühle ihm gegenüber nicht sicher und weiß nicht, ob sie ihn hassen soll oder ob sie ihn immer noch liebt. Zudem ist sie glücklich vergeben. Hat ihre erste große Liebe und der Vater ihrer Tochter noch eine Chance?

Schreib-Stil
Das Buch hat sich sehr gut und flüssig gelesen. Die Erzählweise hat sehr gelungen Vergangenes und die Gegenwart verbunden. So konnte man sich ein Bild davon machen was in der Vergangenheit geschehen ist und hatte zur gleichen Zeit aber auch die Gegenwart vor sich.

Charaktere
Serena: Reena ist ihr Spitzname. Sie arbeitet in dem Restaurant ihres Vaters als Kellnerin. Man lernt zum einen die junge (15/16 Jahre alt) Reena kennen, aber auch die ältere (18 Jahre). Sie ist seit der siebten Klasse Hals über Kopf in Sawyer verliebt und schwärmt mit ihrer besten Freundin Allie stundenlang von ihm. Doch sie behält ihre Gefühle für sich, nur Allie weiß darüber Bescheid. Reena handelt in dem Buch oftmals ziemlich naiv und typisch für ein verliebtes Mädchen. Dennoch gibt es trotzdem Stellen, an denen sie sich ganz untypisch verhält. Sie hat einen Plan für ihre Zukunft und ist eine sehr gute Schülerin.

Sawyer: Sawyer lernt man auch in zwei verschiedenen Altern kennen. In seinen jungen Jahren hatte er Probleme mit Drogen und konnte sich mit seinen Gefühlen nicht zu hundert Prozent auseinander setzen. Er spielt in einer Band und wird von sämtlichen Mädchen angeschwärmt. Manchmal ist er ein ziemlicher Bad Boy, doch eigentlich kann er auch ganz nett sein.

Cover und Titel
Ich finde das Cover einfach wunderschön! Die Farben gefallen mir sehr gut und Reena und Sawyer bilden ein wunderschönes Pärchen. Der Titel passt gut zu dem Buch. Es geht um die Liebe, besser gesagt um die erste große Liebe und wie sie in unterschiedlichem Alter gemeistert wird.

Fazit
Das Buch ist eine superschöne Liebesgeschichte! Parallel, immer getrennt durch die Kapitel, wird die Geschichte von Reena und Sawyer, vor der Schwangerschaft und als sie sich erneut begegnen, beschrieben. Es geht um die erste große Liebe, was alles schief gehen kann und wie schnell sie auch wieder zuende sein kann. Wie Herzschmerz überwunden wird und man denkt, man hätte die Gefühle für den Anderen überwunden, nur um dann festzustellen, dass sich in all den Jahren rein gar nichts geändert hat, weil die Gefühle und das Herz einfach stärker als der Verstand sind. Reena hatte keine leichte Zeit und hat das Bestmögliche daraus gemacht.
Ich bin mir immer noch unschlüssig, ob ich Sawyer jetzt mag oder nicht. Sein Verhalten war oft alles andere als reif und ziemlich jungstypisch. Eigentlich denkt man das ganze Buch über, dass er nur eine Maske aufhat, um sich dahinter zu verstecken, aber irgendwie bekommt man keinen anderen Eindruck von ihm. Ich meine klar, nach den zwei Jahren, als er wieder zurück kommt, hat er sich schon ein wenig verändert, aber so ganz sympathisch ist er mir nie geworden. Genauso wie seine Eltern, sie haben Reena und ihre Tochter in den zwei Jahren kein einzigses Mal unterstützt, was ich persönlich ziemlich schwach finde. Aber das zeigt wieder, wie das Leben sein kann.
Alles in Allem hat mir das Buch aber gut gefallen. Es war wirklich schön geschrieben und ich war stets neugierig wie es weiter gehen würde.
Deshalb eine definitive Kaufempfehlung von uns 🙂

Lieblingszitat

„Ich liebe Dich, weißt du das?“

– Reena, S. 319

Würden wir dort gerne leben?
„So geht Liebe“ ist mal wieder ein Gegenwartsroman in der ganz normalen Welt. Und wie ihr wisst leben wir dort ja schon 😉

4,5 Blätter

Vielen Dank an das Bloggerportal und an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Quelle Zitate – Autorin: Katie Cotugno. Titel: So geht Liebe. Verlag: Heyne fliegt

Advertisements

Ein Kommentar zu „Rezension – So geht Liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s