5 Blätter · Fantasy

Rezension – Die Dämonenakademie. Der Erwählte

Band 1: Die Dämonenakademie – Der Erwählte

DIe Dämonenakademie - Der Erwählte


Autor:
Taran Matharu
Originaltitel: The Summoner
Seitenzahl: 477
Verlag: heyne fliegt
Genre: Fanatsy
Preis: 12,99€

 

Erster Satz

„Jetzt oder nie.“

Inhalt
„Vom Waisenjungen zum Dämonenkrieger“
Fletcher ist ein Außenseiter in seinem Dorf. Als Findelkind wurde er von Bredon, dem Schmied aufgenommen und großgezogen. Von den anderen Kindern wird er gemieden und hat keine Freunde. Sein Geld verdient Fletcher indem er auf die Jagd geht und Bredon beim Schmieden und Beschlagen von Pferden hilft. In ihrem Land herrscht Krieg. Die Menschen müssen nicht nur gegen die schlimmsten aller Feinde, die Orks, kämpfen. Nein, auch die Elfen leisten Widerstand. Als der alljährliche Markt in Pelz stattfindet, kommt neben den fahrenden Händlern auch ein alter Soldat mit, der Reliquien aus dem Krieg verkauft. Unter anderem auch das Buch eines Schlachtmagiers. Fletcher kommt in den Besitz des Buches und entdeckt, dass er Dämonen beschwören kann. Doch dann muss Fletcher aus seinem Dorf fliehen und gelangt an die berühmte Dämonenakademie. Für ihn und seinen Dämon beginnt ein großes Abenteuer. Wird er es schaffen sich gegen die Adligen durchzusetzen?

Schreib-Stil
Taran Matharu hat einen wirklich tollen Schreibstil! Das Buch hat sich sehr leicht lesen lassen, die Kapitel haben eine angenehme Länge und sind voller Spannung und Gefühl geschrieben.

Charaktere
Fletcher: Fletcher ist ein Waisenjunge und wurde als Säugling vor den Toren Pelzs ausgesetzt. Im Dorf wird er gemieden und hat keine Freunde. Zudem muss er sich oft Hänseleien der Adeligen oder der höher gestellten Kinder anhören.
Von der ersten Seite an war mir Fletcher total sympathisch. Er war nicht überheblich oder  ähnliches. Er hat ein gutes Herz, ist überhaupt nicht voreingenommen und macht sich von jedem und allem erst selbst ein Bild, bevor er urteilt, was mir sehr gefallen hat.

Othello: Othello ist ein Zwerg und wurde ebenfalls an der Dämonenakademie aufgenommen. Die Zwerge haben es unter den Menschen nicht leicht und werden häufig ausgebeutet und misshandelt. Othello aber will eine bessere Zukunft für sein Volk und versucht mit seiner Anwesenheit an der Akademie und der Ausbildung zum Schlachtmagier eine Stimme für die Zwerge zu ergattern. Schnell wird er zu Fletchers Freund und beide unterstützen sich gegenseitig, alle Vorurteile gegenüber der anderen Spezies werden über Bord geworfen.

Cover und Titel
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es ist wunderschön farblich gestaltet und zeigt Fletcher mit seinem Chepesch, seinem Dämonen Ignatus und seiner Magie. An dem Titel kann man nichts aussetzen, denn er passt sehr gut zu dem Buch.

Fazit
Kennt ihr Wattpad? Dieses wunderschöne Buch war zuerst eine Geschichte auf Wattpad, bevor es verlegt wurde. Aber, dass es eine Wattpad Geschichte war sollte auf keinen Fall negativ angesehen werden! Das Buch hat mich nämlich von der ersten Seite an gefesselt und mich in seine Welt mitgenommen. Es gab keine Flauten und die Spannung hat sich durch das ganze Buch durchgezogen. Auch die Idee hat mir total gut gefallen und aus irgendeinem Grund hat mich das Buch ein wenig an Eragon erinnert. Aber auch nur ein wenig! Man will immer noch mehr über die Welt, in der Fletcher und seine Freunde leben, herausfinden und fiebert stets mit ihnen. Als Bürgerliche haben sie es an der Akademie, gegenüber den Adeligen nicht besonders leicht. Zumal die Adeligen allesamt hochnäsig sind und denken sie wären etwas Besseres.
Das Buch zeigt mal wieder wunderschön, wie toll es ist, wenn Freunde einander zur Seite stehen, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen. Allerdings zeigt es auch, wie das Leben nicht immer einfach sein kann und den unteren Schichten in einer Bevölkerung oft übel mitgespielt wird.
Alles in allem hat mir dieses tolle Buch wirklich sehr gut gefallen und ich kann es gar nicht abwarten, bis der nächste Band endlich erscheint!

Würden wir dort gerne leben?
In dem Königreich herrscht gerade Krieg, deswegen ist die Situation dort zu leben vielleicht nicht ganz ideal. Aber die Dämonenakademie würde ich wirklich sehr gerne besuchen, auch würde mich interessieren, ob ich nicht vielleicht auch eine Bürgerliche wäre, die magische Fähigkeiten besitzt. Aber, wer träumt denn nicht davon? 😀 Fletcher und Ignatus, sowie Othello, Sylva und Seraph würde ich mir natürlich auch nicht entgehen lassen wollen.

 

5 Blätter

Quelle Zitate – Autor: Taran Matharu. Titel: Die Dämonenakademie – Der Erwählte. Verlag: heyne fliegt

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Rezension – Die Dämonenakademie. Der Erwählte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s