4 Blätter · New Adult & Erotik

Rezension – Rock my Soul

Band 3: Rock my Soul

Rock my Soul

 

Autorin: Jamie Shaw
Originaltitel: Chaos
Seitenzahl: 443
Verlag: blanvalet
Genre: New Adult
Preis: 12,99€


Erster Satz

„Fast sechs Jahre zuvor.“

Inhalt
Kit ist eine begnadete Gitarristin und als sie erfährt, dass die Band „The Last Ones to Know“, die sie von ihrer früheren Schule kennt, einen neuen Gitarristen suchen, zögert sie keine Sekunde und bewirbt sich für das Vorspiel. Die Band ist nicht nur irgendeine Band, denn Shawn Scarlett, der Gitarrist der Band, hat Kit damals dazu inspiriert, das Gitarre spielen anzufangen. Für sie war er immer ihr großes Vorbild und vor fast sechs Jahren hat Kit für Shawn geschwärmt – mehr als nur geschwärmt. Auf einer Party sah sie damals ihre Chance ihm näherzukommen. Doch der Abend war das reinste Desaster. Seitdem hat sie eigentlich mit Shawn abgeschlossen – denkt sie zumindest.

Schreib-Stil
Den Schreibstil der Autorin kennt man schon von den vorherigen Büchern, deswegen will ich nicht viel dazu schreiben. Er ist locker, humorvoll und stellenweise auch schlagfertig. Manchmal war es etwas verwirrend, das Geschehen richtig einzuordnen, da in „Rock my Soul“ teilweise auf „Rock my Body“ zurückgegriffen wird. Andererseits finde ich jedoch, dass genau dieser Umstand die Bücher auch besonders macht.

Charaktere
Kit: Kit ist 21 Jahre alt, eine sehr talentierte Gitarristin und durch und durch Rockstar. Die Musik ist ihr Leben und etwas anderes, als in einer Band zu spielen, kann sie sich nicht vorstellen. Zusammen mit ihren drei größeren Brüdern und ihrem Zwillingsbruder lebt sie bei ihren Eltern. Kit lässt sich nichts gefallen, schon gar nicht von ihren Brüdern, die oft viel zu überfürsorglich sind. Aber trotzdem liebt Kit ihre Familie. Mit vier Brüdern aufzuwachsen bringt definitiv seine Vorteile mit sich, denn Kit lässt sich von nichts und niemandem etwas sagen und sie weiß ganz genau, wie sie den Leuten auf die Nerven gehen kann.

Shawn:  Shawn kennt man ja schon ein bisschen aus den vorherigen Teilen. Man könnte sagen, er ist neben seinem Job als Gitarrist der Band auch noch deren Manager. Er organisiert die Touren und alles was dazu gehört. Shawn ist sehr aufmerksam und fürsorglich, er kümmert sich immer gut um seine Bandkollegen, wenn diese mal wieder über die Stränge schlage. Für ihn steht schon immer die Musik im Vordergrund, was auch der Grund dafür ist, dass die Band noch immer bei keinem Label unter Vertrag ist.

Cover und Titel
Das Cover sieht den vorherigen ähnlich und ist natürlich auf Shawn abgestimmt. Es zeigt Shawn, der an einem Mikrofon steht. Der Hintergrund ist blau mit weißen Lichtpunkten, was richtig toll aussieht. Der Titel sticht durch die silberne Schrift vom Cover ab, was mir sehr gut gefällt.

Fazit
In weniger als acht Stunden hatte ich das Buch durch. Auf den dritten Teil der Reihe habe ich mich sehr gefreut, da mir die Leseprobe schon so gut gefallen hatte. Allerdings konnte er mich nicht ganz überzeugen – aber das ist jetzt Gemecker auf hohem Niveau :D. Mir hat ein bisschen Shawn gefehlt und manchmal fand ich es schwer Kits Handlungen nachzuvollziehen. Meiner Meinung nach dachte sie oft nur in eine Richtung und hat andere Gedanken gar nicht erst zugelassen. Außerdem hat mir das gewisse Etwas gefehlt, auch wenn ich euch nicht sagen kann, was dieses gewisse Etwas ist. Ihr kennt das bestimmt, die Story ist eigentlich richtig gut, aber irgendetwas gibt es, das euch fehlt, damit die Story perfekt wird … aber ihr wisst einfach nicht, was es ist.
Was bei beiden Protagonisten spürbar war, war die Liebe zur Musik und dass diese für jeden sehr viel bedeutet. Man konnte die Leidenschaft förmlich auf jeder Seite spüren, vor allem dann, wenn es ans Texte/Lieder lernen ging.
Die Geschichte spielt sich hauptsächlich zwischen den Bandproben und der Tour ab, wodurch man die volle Dröhnung Rockstar bekommt.
Wie ich oben schon erwähnt habe, haben mich die „Zeitsprünge“ manchmal ein wenig irritiert, dennoch war ich gleich wieder im aktuellen Geschehen drin.
Besonders gut haben mir Kits Brüder gefallen. Sie haben immer wieder für ein Schmunzeln gesorgt und die Geschichte toll ergänzt. Auch die Band aus einem anderen Blickwinkel, dem eines Mitglieds, zu sehen, war eine tolle Abwechslung zu Band eins und zwei.
In diesem Teil habe ich einen Charakter ganz besonders in Herz geschlossen und zwar Mike. Ich finde er hat einen tollen Charakter und ich freue mich schon darauf, seine Geschichte zu lesen!

Lieblingszitat

„Es hat sich einfach richtig angefühlt“ […] „Es kam wie von selbst … Ich wollte nie schlafen oder essen.“

– Shawn, S. 113

Würden wir dort gerne leben?
Meine Meinung hat sich seit Band eins und zwei kaum geändert. Mit einer Band zusammenzuleben wäre, glaube jedenfalls ich, teilweise ziemlich anstrengend 😀


Quelle Zitate – Autorin: Jamie Shwan. Titel: Rok my Soul. Verlag: blanvalet.

Vielen Dank an das Bloggerportal und den blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s