3 Blätter · Liebesromane

Rezension – Mustang Creek. Liebe ist mein Gefühl für dich

Dies ist eine gesponserte Prdouktplazierung. Trotzdem bleibt meine Meinung unverfälscht und unbeeinflusst.

Band 2: Mustang Creek – Liebe ist mein Gefühl für dich

Der Schwarze Thron


Autorin:
Linda Lael Miller
Originaltitel: Always a Cowboy
Seitenzahl: 304
Verlag: MIRA Taschenbuch
Genre: Liebesroman
Preis: 9,99€

 

Erster Satz

„Das Wetter war einfach Mist, aber das machte Drake Carson nichts aus.“

Inhalt
Lucinda Hale ist gerade dabei ihre Doktorarbeit zu schreiben. Eine Doktorarbeit, die sich rund um Wildpferde und deren Koexistenz mit Nutztieren drehen soll. Was wäre da besser geeignet als eine Ranch in Wyoming mit einer Herde von Wildpferden? Lucinda will nichts weiter, als die Pferde in Ruhe zu beobachten, sich Notizen machen und anschließend ihre Arbeit schreiben. Aber wie so oft verläuft nicht alles nach Plan, denn Drake Carson, der Besitzer der Ranch, bereitet ihr so manche Schwierigkeiten. Er will die Wildpferde umsiedeln, da sie ihm immer wieder Probleme bereiten. Wird der waschechte Cowboy etwa Lucindas Forschung gefährden?

Schreib-Stil
Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Lucinda und Drake erzählt. Wie immer gefällt mir diese Erzählweise sehr gut, da man mehr über die Personen, ihr Leben und ihre Gefühle erfährt. Der Schreibstil ließ sich gut lesen, allerdings muss ich sagen, dass ich bei diesem Buch nicht besonders schnell vorangekommen bin, was sonst üblicherweise der Fall ist.

Charaktere
Lucinda: Lucinda ist 26 Jahre alt und gerade dabei ihre Doktorarbeit über Wildpferde zu schreiben. Sie hat Ökologie studiert und liebt die Natur. Auch wenn sie persönlich nie viel mit Pferden zu tun hatte, üben diese Tiere eine unheimliche Faszination auf sie aus. Lucinda wandert gerne und ist eine ziemlich starrköpfige Protagonistin, denn wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann zieht sie ihr Vorhaben auch durch. Sie scheut sich nicht vor Regen oder ähnlichem, man könnte sagen, sie ist ein richtiger Outdoor-Typ.
Ihre Zielstrebigkeit fand ich sehr bemerkenswert. Lucinda setzt sich stets für das ein, was ihr wichtig ist und lässt sich davon auch nicht abbringen. Außerdem lässt sie sich nicht einschüchtern und sagt stets gerade heraus was sie denkt. Als Protagonistin ist (war) sie mir sehr sympathisch und es ist toll mitzuerleben, wie sie den Tieren und vor allem dem Leben auf der Ranch immer näher kommt.

Drake:  Drake ist 32 Jahre alt, unverheiratet, College Absolvent (nebenbei ein Vorbild von Lucinda) sowie der Leiter und Besitzer einer Ranch. Er ist bodenständig und sehr ehrlich, denn auch er sagt immer, was er denkt. Drake liebt sein Leben auf der Ranch, die tägliche, harte Arbeit und das Zusammenarbeiten von Mensch und Tier. Eigentlich ist er ein Junggeselle, der keinen weiteren Gedanken an eine Beziehung, geschweige denn an eine Heirat oder ähnliches, verschwendet. Naja, zumindest so lange, bis Lucinda auf seinem Grund und Boden auftaucht.
Auch ihn mochte ich als Protagonisten, denn die Art und Weise wie er mit Tieren umgeht und wie er sein Leben auf der Ranch gestaltet, hat mir gut gefallen. Er ist eben ein waschechter Cowboy, der immer noch einen Sinn für alte Sitten hat.

Cover und Titel
Das Cover gefällt mir besonders gut. Ich finde es strahlt Wärme und vor allem ein richtiges „Cowboy-Gefühl“ aus. Es zeigt ein Pärchen, das sich gegenseitig anschaut. Im Hintergrund scheint, in warmem Orange, die Sonne und leuchtet das Pärchen an. Der deutsche Titel gefällt mir an sich sehr gut, allerdings bin ich mir unschlüssig, ob er auch gut zu dem Buch passt. Keine Frage, man kann ihn durchaus lassen, aber ich muss gestehen, dass ich beim Lesen nicht DAS große Gefühl zwischen den Protagonisten gespürt habe – weswegen ich mir an diesem Punkt unschlüssig bin.

Fazit
Wer steht nicht auf den Wilden Westen, eine Ranch, Wildpferde und natürlich, nicht zu vergessen, Cowboys, die einfach zum Anbeißen sind?
„Liebe ist mein Gefühl für dich“ war mein erstes Buch der Autorin und leider muss ich sagen, dass ich ein wenig enttäuscht bin. Nicht vom Buch selbst, aber etwas von der Liebesgeschichte, die mir persönlich ein bisschen zu schnell ging.
Lucinda und Drake führen zudem oft eher trockene Dialoge, die teilweise sehr direkt und ohne viel Tamtam sind. Mir persönlich manchmal zu direkt, zu ehrlich und zu kurz. Aber ich muss auch sagen, dass das Setting und alles drum herum vieles wieder wett gemacht haben.
Das Setting fand ich wirklich absolut toll! Die Wildpferde und das Leben auf der Ranch sowie in dem kleinen Städtchen Mustang Creek wurde toll beschrieben – am liebsten hätte ich direkt auf einen Besuch vorbeigeschaut! Auch die Nebencharaktere haben mir gefallen. In dem Städtchen sind alle eine eingeschworene Gemeinschaft, jeder kennt jeden und jeder hilft jedem. Besonders gut haben mir Thelma und Harry gefallen. Beide Damen sind schon etwas älter, sie lassen sich nichts sagen und man widerspricht ihnen besser nicht… vor allem dann nicht, wenn man sein Essen haben möchte.
Alles in allem hat mir das Buch gefallen, allerdings ging mir, wie bereits erwähnt, die Liebesgeschichte zu schnell und das Buch konnte mich leider nicht wirklich packen – weswegen ich auch dementsprechend „langsamer“ gelesen habe, als ich es von mir bei anderen Büchern kenne.

Würden wir dort gerne leben?
Ja. Definitiv, ja! Auch wenn die Ranch in den USA liegt und so eine Kleinstadt immer eine Sache für sich ist. Aber auf einer Ranch zu leben, tagtäglich mit Tieren zu tun zu haben, das würde mir definitiv gefallen :D, wem denn nicht? 😉

 


Quelle Zitate – Autorin: Linda Lael Miller. Titel: Mustang Creek -Liebe ist mein Gefühl für dich. Verlag: MIRA Taschenbuch.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s